SiJamais - Inkognito

Musik-Comedy

Drei Frauen tauchen ab - siJamais jonglieren nicht nur mit Lebensentwürfen, sondern auch mit unterschiedlichen Musikstilen: Ohrwürmer werden neu getextet, Hits ungewöhnlich arrangiert.

Freiheit ist ein verdammt gefährliches Pflaster. Das wird den drei Frauen von siJamais nach ihrem Ausbruch aus dem Gefängnis klar. Die Polizei im Nacken trennen sie sich und tauchen unter. Quer über den Globus verstreut, rettet sich jede in eine neue Identität. Dabei geraten sie in die unmöglichsten Situationen, aus denen heraus sie sich musikalische Notsignale senden. Doch Interpol hört mit. Als ihre Tarnungen aufzufliegen drohen, eröffnet ihnen das Weltweite Netz ein überraschendes Schlupfloch...

Inhaltlich knüpft das Musik-Comedy-Trio siJamais mit INKOGNITO an seine letzte Bühnenshow KRIMINELL (2017, Buch und Regie: Andreas Stadler) an. Die beiden Programme stehen aber für sich allein und können völlig unabhängig voneinander genossen werden. Zusätzlich besteht jedoch die Möglichkeit sie hintereinander – z.B. an zwei aufeinanderfolgenden Abenden – zu spielen. In Zeiten des Binge Watching bestimmt ein reizvolles Unterfangen...

In INKOGNITO tauchen siJamais in ein Wechselbad der Gefühle, das in der musikalischen Vielseitigkeit der drei Künstlerinnen seinen Ausdruck findet. Fast wie in der klassischen Oper, dienen die Songs dazu, die Emotionen der Protagonistinnen zu vertiefen oder die Handlung der Geschichte voranzutreiben. Die diversen Tarnungen, in die sie sich begeben, verlangen geradezu nach unterschiedlichen Musikstilen: Ohrwürmer werden neu getextet, Hits ungewöhnlich arrangiert. Chanson und Pop sind genauso Teil ihres melodiösen Mimikrys wie Reggae und Klezmer – und selbst zu einer trashigen Musical-Tanzeinlage lassen sich die Frauen hinreissen...
Aber keine Sorge: Bei aller chamäleonhaften Experimentierfreude kommt den drei professionellen Musikerinnen ihre Persönlichkeit nicht abhanden. Mit Klarinette, Klavier und Kontrabass und ihren klangvollen Stimmen verleihen sie dem Abend ihre unverkennbare Note.

Mia Schultz (Klarinette, Gesang und Schauspiel)
Jacqueline Bernard (Klavier, Gesang und Schauspiel)
Simone Schranz (Kontrabass, Klavier und Schauspiel)
Andreas Stadler (Buch und Regie)
Sarah Bachmann (Kostüme)


Bevorstehende Veranstaltungen


Vorverkauf
20/12/2020/17:00

Lokalität


Kulturhof-Rossstall

Veranstalter


Kulturhof Schloss Köniz
| Muhlernstrasse 11
3098 Köniz