Michael von der Heide

„Rio Amden Amsterdam“-Tour 2019/2020

Chanson, Jazz, Pop

"Er überzeugt als kecker Chansonnier mit Lust an theatralischen Intermezzi" NZZ

Als musikalisches und sprachliches Chamäleon, verblüfft der Musiker immer wieder mit Projekten in unterschiedlichsten Stilrichtungen und feiert Erfolge. Von der Heides musikalische Vielfalt ist sein Markenzeichen und hat ihm etliche Preise eingebracht. So zum Beispiel den deutschen Kleinkunstpreis (Chanson) sowie goldene Schallplatten für diverse Projekte.

Deshalb erstaunt es nicht, dass Michael von der Heide für sein neues, dreisprachiges Album „Rio Amden Amsterdam“ eine Schar exzellenter Jazzmusiker im Studio versammelte und sich damit einen lange gehegten Traum erfüllte.
„Ich fang noch einmal an / Ich weiss, dass ich das kann / Irgendwo zwischen Rio Amden und Amsterdam“, singt Michael von der Heide in „Tag aus Papier“ zu einem leichten Bossa Nova-Groove. Die Zeichen stehen auf Aufbruch. „Rio Amden Amsterdam“ ist zwar kein gänzlicher Neustart, aber dennoch ein Ausflug in neue Gefilde.
Scheinbar mühelos zieht er innert Sekunden alle Register, lässt visuelle Elemente und Erinnerungen im Gehirn des Zuhörers entstehen und findet für jedes Stück den richtigen Ton. Er fügt seiner Karriere ein Album hinzu, das Aufbruch und Rückbesinnung gleichzeitig ist und so zeitlos wirkt, dass man getrost sagen kann: Auch wenn in den Songs wie im Leben die Stürme toben mögen, sei es wetter- oder gefühlsmässig, dieses abwechslungsreiche Album wird alle Stürme überdauern.
Mittlerweile hat von der Heide sein zwölftes Album auf den Markt gebracht und ist mit seinem 14. Programm auf Tour. Er gab Hunderte von Konzerten im In- und Ausland (Deutschland, Oesterreich, Kanada, Frankreich, Chile, Brasilien, Ukraine u.a.), trat in unzähligen Radio- und TV-Shows auf. Er stand mehrmals in Christoph Marthalers Inszenierungen (Lina Bögli`s Reise, Meine faire Dame, King Size) auf den Bühnen vom Schauspielhaus Zürich, dem Theater Basel, der Oper in Avignon, vom Théâtre Odeon in Paris oder dem Royal Opera House in London. Er arbeitete unter anderem mit Sina, Nina Hagen, 2raumwohnung, Kuno Lauener, Martin Suter, Milena Moser sowie mit Ute Lemper.

"Wenn die Schweiz einen begnadeten Entertainer ihr Eigen nennen darf, dann handelt es sich zweifelsohne um Michael von der Heide" BAZ

„Dabei ist Konzert vielleicht gar nicht das richtige Wort für das, was der Schweizer
Sänger so auf der Bühne macht. Wenn von der Heide seine verführerischen Songs singt
Und dazwischen lustvoll improvisiert, dann erzählt er mit Wehmut und Witz ein kleines Stück von der Welt.“ Spiegel

VK Fr. 35.– | AK Fr. 40.–


Medien


Bevorstehende Veranstaltungen


Vorverkauf
14/03/2020/20:30

Lokalität


Kulturhof-Rossstall

Veranstalter


Kulturhof Schloss Köniz
| Muhlernstrasse 11
3098 Köniz

Weitere Infos


Michael von der Heide
www.michaelvonderheide